Montag, 12. April 2010

IN MEINEM LEBEN BIN ICH OFT ERTRUNKEN

Ich habe heute morgen einen Anruf bekomme: EISENINFUSION! Auf der einen Seite kann ich glücklich sein, Eisenmangel ist nicht wirklich schlimm wenn man es behandelt, aber die Tatsache das ich panische Angst habe vor Spritzen, macht alles schlimmer. Vor ein paar Jahren war ich eine Zeit lang krank, die Ärzte wussten nicht genau was ich hatte und ich musste sehr viele Untersuchungen machen. Einmal haben sie die Venen nicht gefunden (was sehr oft bei mir passiert) und sie haben es 13 mal versucht. Seit diesem Tag an, kann ich keine Spritzen mehr sehen! 

Werde jetzt schnell was einkaufen gehen und dann auch schon auf die Arbeit. Kann es kaum erwarten bis der Sommer da ist...

Kommentare:

FashionHippieLoves hat gesagt…

Ich kann dich da sehr gut verstehen:
Ich bin KS und muss andere bestimmt gefühlte 50 Mal am Tag spritzen ...
Wenn aber jemand mich spritzen will, wird mir jedes Mal schlecht ....
Komisch :D
Du bist also nicht die einzige, der es so geht :D
Dir alles Gute!!

lyvine hat gesagt…

ach hab ich auch schon paar mal gehabt dass sie die venen nicht finden -.- aber kannste keine tabletten nehmen? habe auch vieeel zu wenig eisen, und bekam deshalb so kleine, nach schokolade schmeckende, tabletten. problem: mir wird schlecht wenn ich am morgen schockolade schmecke xD naja, hat jedenfalls geholfen, mir gehts schon viel besser!

S. hat gesagt…

Uhh Spritzen sind auch nicht meine Freunde. Kann ich voll nachvollziehen. Bei mir finden die auch nie einen Eingang, aber zum Glück hab ich das nicht oft.

Aber schön, dass sie wissen was du hast und es was dagegen gibt :-)

Hanna hat gesagt…

Kompliment für den schönen Blog! Und viel Glück mit den Spritzen : )